Gestaltungsleitfaden für die Erhaltungsgebiete Rahlstedt I und II -
Empfehlungen für das Bauen und Weiterbauen in Alt-Rahlstedt

Aufbauend auf der Gebietsuntersuchung Rahlstedt, wurde 2020 für die Erhaltungsgebiete Rahlstedt I und II ein Gestaltungsleitfaden für das Bauen und Weiterbauen in Alt-Rahlstedt veröffentlicht.

Alt-Rahlstedt ist sowohl durch Jugendstil- und Gründerzeitvillen als auch das moderne Bauen der 1920er und 1930er Jahre geprägt; die Häuser sind individuell ausgestaltet und fügen sich dennoch zu einem unverkennbaren und schützenswerten Ortsbild zusammen. Wie auch überall sonst in Hamburg wird in Rahlstedt viel neu gebaut und auch an bestehende Gebäude angebaut.

Doch wie können moderne Neubauten in das bestehende Ortsbild eingefügt und integriert werden? Und wie können historische Gebäude ortsbildgerecht saniert werden? Sei es die Gestaltung von Dächern, Fassa­den, Fenstern, Garagen oder Vorgärten – dieser Gestaltungsleitfaden gibt mit textlichen Erläuterungen und bildhaften Positivbeispielen Ideen, wie modernes Bauen das unverwechselbare Ortsbild erhalten kann.

Jahr: 2019 - 2020

Ort: Stadtteil Alt-Rahlstedt, Bezirk Wandsbek, Hamburg

Auftraggeber: Bezirksamt Wandsbek, Freie und Hansestadt Hamburg

Projektpartner: M O R Architekten - Stadtplaner - Ingenieure

weitere Infos und Downloads:   Bezirk Wandsbek